Josefsheim, Bigge

Digitalisierung

Digitalisierung in der Josefsheim gGmbH

Die Digitalisierung in der Josefs-Gesellschaft besteht aus den Schwerpunkten, Produkte und Prozesse, Online Kommunikation und IT-Infrastruktur.

 

Speziell in der Eingliederungshilfe 4.0 geht es uns vor allem um das Empowerment unserer Leistungsnehmer (Teilhabe am Leben) und die Unterstützung unserer Mitarbeiter durch die Optimierung von Prozessen. Deshalb haben wir im Josefsheim gemeinsam mit der Josefs-Gesellschaft in den letzten Jahren spannende Digitalisierung-Projekte vorangetrieben.

 

In allen unseren Tätigkeitsfeldern fördern wir Teilhabe am Leben und die Selbstständigkeit unserer Leistungsnehmenden.

 

Unsere digitalen Projekte:

BBW Bigge – Digitale Infoveranstaltungen

Im Herbst 2020 fand der 1. digitale Job-Navi-Tag des Berufsbildungswerkes (BBW) in Bigge statt. Ganz nach dem Josefsheim-Motto „Wege zusammen gehen, Ziele gemeinsam erreichen“ wurde aufgrund des Lockdowns der BBW-Informationstag ins digitale Netz verlegt.

 

Via YouTube-Livestream mit informativen Präsentationen zu den unterschiedlichsten BBW-Angeboten wurden erstmals mehr als 60 Interessierte von zuhause aus informiert.

Im Herbst 2020 fand der 1. digitale Job-Navi-Tag des Berufsbildungswerkes (BBW) in Bigge statt. Ganz nach dem Josefsheim-Motto „Wege zusammen gehen, Ziele gemeinsam erreichen“ wurde aufgrund des Lockdowns der BBW-Informationstag ins digitale Netz verlegt.

 

Via YouTube-Livestream mit informativen Präsentationen zu den unterschiedlichsten BBW-Angeboten wurden erstmals mehr als 60 Interessierte von zuhause aus informiert.

 

Mächtig stolz über die hohe Teilnehmerzahl, die auch mithilfe von kostengünstigen Werbeschaltungen über Facebook und Instagram erreicht wurde, stand einer erneuten Durchführung der digitalen Job-Navi-Tage im Frühjahr 2021 nichts im Weg. Diese wurde technisch und inhaltlich noch weiter optimiert. Den Teilnehmenden war es nun möglich an frei auswählbaren digitalen Workshop-Räume zu den Angeboten vollzeitschulische Bildungsangebote, duale Ausbildungsangebote sowie Wohnen, Freizeit und Sozialpädagogik teilzunehmen. Außerdem unterstützt die Live-Einblendung einer Gebärden-Dolmetscherin die Kommunikation.

 

Nachdem die ersten digitalen Informationstage so erfolgreich waren, wird der nächste Job-Navi-Tag voraussichtlich eine Kombination des klassischen Tages der offenen Tür vor Ort sein, mit einem informativen Austausch in digitalen Räumen.

 

LernBAR –Augmented Reality-basiertes Lernen

Technische Unterstützung für Menschen mit Hörbehinderung

Unser Berufsbildungswerk hat mit Hilfe einer Funk Mikro-Port Anlage die Teilhabemöglichkeiten von Teilnehmenden mit Hörbehinderung ausgeweitet. Bei der Funk-Mikro-Port Anlage handelt es sich um eine Gerätekombination aus einem Sender, in Form eines Mikros und einem Empfänger. Mit Hilfe einer drahtlosen Übertragung wird dabei das Gesprochene über eine speziell genehmigte UKW-Frequenz übertragen, wobei störende Nebengeräusche weitestgehend ausgeblendet werden. Die Teilnehmenden können daraufhin, zum Beispiel über Kopfhörer, der Veranstaltung leichter folgen.

 

Diese Funk-Mikro-Port Anlage vereinfacht Menschen mit Hörbehinderung die Teilnahme an unterschiedlichsten Veranstaltungen und Angeboten. Dazu gehören beispielsweise der Kirchenbesuch und im Freizeitbereich Theateraufführungen. Außerdem wird sie im Berufskolleg des Berufsbildungswerkes und in diversen Ausbildungsbereichen genutzt. Weiterhin kommt sie zum Einsatz, wenn beispielsweise externe Personen mit einer Hörbehinderung das Josefsheim besuchen, um die Einrichtung kennenzulernen.

 

Der Einsatz der Funk-Mikro-Port Anlage ist ein großer Schritt, um die Inklusion von Menschen mit einer Hörbehinderung zu fördern.

Digitale Arbeitsanweisungen – WfbM Bigge und Lipperode

In unseren Werkstätten in Lipperode und Bigge bieten wir ein vielfältiges Angebot an Arbeitsplätzen, das die Art und Schwere der Behinderung, die unterschiedliche Leistungsfähigkeit und die Entwicklungsmöglichkeiten der Einzelnen beachtet. In unserer Werkstatt des Josefsheims in Bigge werden nun Ipads mit einer bebilderten Arbeitsanweisung eingesetzt, um eine noch bessere Unterstützung zum selbstständigen Arbeiten zu ermöglichen. Mit Hilfe von Videoanleitungen werden den Teilnehmenden Arbeitsschritte erklärt bzw. verdeutlicht und sie werden Stück für Stück dazu angeleitet Teile eigenständig in der richtigen Reihenfolge zu montieren.

 

Ziel ist es, dass die Teilnehmenden es schaffen möglichst selbstständig, also ohne Nachfrage bei der Mitarbeiterschaft, mehrschrittige und komplexe Arbeiten richtig durchzuführen und dadurch Erfolgserlebnisse für die Teilnehmenden zu ermöglichen.

Digitalisierung des Berufsbildungsbereiches

Digitale Medien sind aus der heutigen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken und finden auch immer mehr Einzug in den Berufsbildungsbereich – so auch im Berufsbildungswerk Bigge. Durch die Bereitstellung von Ipads haben die Teilnehmer:innen die Möglichkeit ihre digitalen Kompetenzen zu nutzen, beziehungsweise zu erweitern, indem sie an digitalen Bildungsangeboten, wie Gestalttherapie, Konzentrations- und Gehirntraining und Bewegungsangeboten teilnehmen oder sie Absprachen mit Bildungsbegleitern und andern Fachdiensten digital durchführen. Weiterhin nutzen die Teilnehmer:innen die Ipads dazu, mit Hilfe von Video-Schnittprogrammen eigene Tutorialvideos zu drehen, um Arbeitsabläufe darzustellen und zum Beispiel Teilnehmer:innen mit leicht/mittelschwer ausgeprägter Lernbehinderung den Lernprozess zu erleichtern. Auch ein Touchscreen Monitor hilft dabei Inhalte anschaulicher, abwechslungsreicher und interaktiver zu vermitteln und fördert dadurch die Konzentrationsfähigkeit der Teilnehmer:innen.

3D-Drucker im BBW-Ausbildungsbereich

Der BBW-Ausbildungsbereich arbeitet mit einem hochmodernen 3D-Drucker, der im Ausbildungsbereich der Technischen Produktdesigner:innen eingesetzt wird. Dort lernen die Teilnehmenden dreidimensionale Objekte herzustellen, indem sie vorab mit Hilfe eines 3D-Kamerascans den Bauplan für das geplante Werkstück anfertigen. Um die neue 3D-Druck-Technologie kennenzulernen, produzierten die Azubis zunächst einfache Objekte wie personalisierte Backstempel oder Spritzschutzmasken für Mitarbeiter:innen und Beschäftigte in der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) werden hier produziert. Aber auch Stifte-Halterungen aus Kunststoff wurden im 3D-Druckverfahren hergestellt. So wird für Menschen mit Handicap die Möglichkeit der Teilhabe am täglichen Leben „greifbarer“. Mit Hilfe der Arbeit am 3D-Drucker haben die Auszubildenden die Möglichkeit ihre digitalen Fähigkeiten auszubauen und ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.

Digital InVitation

Josefsheim-Medienwerkstatt

Digitalisierung stärken durch den Aufbau hybrider Lernarrangements

Teilhabe sichern durch den Aufbau digitaler Kommunikationskanäle

Digitale Transformation dank REACT-EU-Förderung

DigitalPakt Schule: Lehren und Lernen in der Digitalen Welt/ Part I

DigitalPakt Schule: Lehren und Lernen in der Digitalen Welt/ Part II

HSBK: Sofortausstattung LuL

Weitere Mikroprojekte die durch JG e.V. gefördert wurden:

BBW Bigge

  • Assistive Technologien im Bereich des vorberuflichen Bildungsbereichs des BBW Bigge: Anschaffung von Assistenzhilfen
  • Assistive Technologien im BBW-Ausbildungsbereich der Mediengestaltung: Anschaffung Apple iPad mit unterstützender Anwender- App für Menschen im E-Rollstuhl
  • Selber drehen - mehr verstehen: Anschaffung von iPads mit Videoschnittprogramm zum Drehen von Tutorials um Arbeitsabläufe in der Ausbildung sowie im vorberuflichen Bildungsbereich besser darzustellen. Dient sowohl als Lehrbuch als auch E-Learning-Tools für zu Hause.
  • Active Board im Bereich BBW Ausbildung Metallwerkstatt sowie Wirtschaft + Verwaltung: Nutzung für den Büroalltag, Team Meetings, Schulungen. Erstellen von Präsentationen, erarbeiten von Arbeitsergebnissen. Arbeiten mit moderner Technologie.
  • Digitalisierung im Bereich der beruflichen Bildung "Mehr sehen mit Simantic Touch Panels": Verwirklichung der maschinennahen Visualisierung durch Touchpanels. Durch viele Informationen können im Fehlerfall schnelle Lösungen gefunden werden. Auszubildende durch Digitalisierung qualifizieren.
  • BBW: Ausstattung für digitale Live-Erlebnisse für Hörgeschädigte: Ausstattung mit Hard und Software für Infoabende mit Eltern sowie digitale Live Ereignisse für Hörgeschädigte  BBW Bigge - Active / White Board als digitales Werkzeug für interaktives Lernen für Menschen mit und ohne Handycap: Spielerrisches und interaktives Lernen für jungen Menschen in Schulbildung, Ausbildung und kulturellen Erfahrungen
  • BBW – Bigge Digitale Medien im Bereich des Stütz- und Förderunterrichts BBW: Förderung von Motivation und Disziplin der Schüler im Umgang mit digitalen Medien
  • BBW Bigge - Agiles Ausbilden im hauswirtschaftlichen Bereich: Änderungen von Einsatzplänen und Aufträgen durch den Einsatz von entsprechender Hard+Software sowie Änderungen von Einsatzplänen und Aufträgen durch den Einsatz von entsprechender Hard+Software
  • BBW Bigge - Interne und externe Netzwerke mit Hilfe digitaler Medien aufbauen, pflegen und weiter ausbauen: Förderung und Zusammenarbeit unterschiedlicher Ebenen wie CM, Integrationsmanagement, TN für verschiedene Projekte
  • BBW Bigge - Ausbildungswerkstatt Holztechnik: CNC Maschine für Holztechnik

WfbM Bigge und Lipperode

  • Digitales Lasern im Holzbereich: Digitales Lasern statt arbeiten mit Brennmalgeräten
  • WfbM – Digitalisierte Lagerführung DLZ1 durch Handscanner: Optimalisierung und Vereinfachung der Lagerhaltung im DLZ1 durch Handscanner. Direkte Eingabe im PC. Barcodes am Lagerplatz.
  • Fernseher + Mini PC´s: Ausstattung der WfbM-Arbeitsgruppen mit Großbildschirmen zur Übertragung von Veranstaltungen, Informationsweitergabe, Teilnahme an Videokonferenzen, Unterweisungen.
  • WfbM: Ipads für den BBB Bereich Wirtschaft und Verwaltung zur Unterstützung des Lernens und der Ausbildung für Bürokommunikation.

Wohnen und Leben

  • Whiteboard: Für Bildungsangebote der Fachstellen zur Stärkung von schwerstbehinderten Menschen im Rahmen des Projektes Sokoor.
  • Kirche LIVE! Messen/kirchliche Veranstaltungen können im Livestream miterlebt werden.
  • Medienwerkstatt: Aktualisierung Hardware: Anschaffung und Erneuerung bestehender Hardware

Heinrich-Sommer-Berufskolleg Olsberg

  • Neugestaltung des multifunktionellen Bereichs: Dank einer großzügigen JG-Spende von gut 15.000 Euro konnte im Heinrich-Sommer-Berufskolleg Olsberg der Haupteingang, der Eingangs- und Anlieferungsbereich zum WfbM-Dienstleistungszentrum sowie der Durchgang und Wartebereich zur Physio-, Ergo- oder Logotherapie im Sommer 2022 realisiert werden. Durch die effektive Möblierung entstand trotz der Multifunktionsnutzung ein Raum mit hoher Aufenthaltsqualität, der zudem einen optisch positiven Eindruck hinterlässt.

  • Im Rahmen der schulischen Digitalisierungsausstattung förderte die Josefs-Gesellschaft e.V. unter anderem notwendige Klassenzimmerausstattungen in Höhe von rund 10.000 Euro.

Ansicht des Josefsheims Bigge in Olsberg.